Sprache:

Mario Garnero's Rolle in der Konstruktion von Brasilien als Weltmarktführer in Biokraftstoffe

21 März 2012 | In Innovation | 457 visualizações | Von

Hier klicken und teilen: 


Mario GarneroDie nachgeschaltete Elektronik heute Magazin, eines der wichtigsten Fahrzeuge Informationen und Analyse des Energiesektors auf der ganzen Welt, vor kurzem veröffentlichte wichtige Artikel über die Flugbahn von Mario Garnero, Präsident der Brasilinvest-Gruppe, Bau der brasilianischen Führung in Biokraftstoffe. Im folgenden finden Sie die ganze Geschichte.

Vater von brasilianischen Ethanol siehe gewinnt an Biokraftstoffen

Die USA hat der Kongress vor kurzem Ablauf die Einfuhrzölle von Ethanol, die seit über drei Jahrzehnten eingesetzt. Brasilien war schon immer ein großer Kritiker dieser Kurse, Wer beurteilt die USA vor der internationalen Konkurrenz schützen. In diesem Zusammenhang, ein Pionier der Ethanol-Industrie in Brasilien schätzt, dass Ende der Tarife ein robustes Wachstum des Marktes Ethanol in Amerika und der ganzen Welt fördert.

“Wir werden an einer Warenbörse,” Mario Garnero prognostiziert, Präsident des Brasilinvest, Business Bank mit Sitz in São Paulo, und verantwortlich für die schnell wachsenden Pionier der Ethanol-Sektor in den Jahren 1980. “Wenn sogar Schweinebauch und outros produtos são tratados como commodities globais, Warum nicht Ethanol?”

Obwohl bereits künftige Verträge von Ethanol an Börsen wie Chicago und New York Mercantile zu verhandeln, Garnero glaubt, dass Ethanol nicht noch eine globale Ware. Er erklärt, dass das Ausmaß und den Umfang der Transaktionen, sowie die Anzahl der Stipendien, die die Ethanol zu handeln, muss viel wachsen, bevor dieser Status erreicht ist.

“Die Standardisierung von Produktspezifikationen und wie Ethanol Verträge ausgearbeitet werden – und etwas näher an einen Standardpreis für die Seeschifffahrt von ethanol – wäre auch eine große Hilfe zur Ausweitung des Welthandels von ethanol”, Fügt Garnero. “Movimentos dessa natureza ajudariam a compensar a volatilidade de preços por conta das sazonalidades que cada país enfrenta na produção de etanol”.

Die additive Alternative

Petrobras kündigte im 2006 Brasilien Selbstversorgung mit Öl-und Gasproduktion erreicht hatte. Die Ankündigung markiert einen grundlegenden Wandel des Landes Energiesituation seit Jahren 1970. Die hohe Abhängigkeit von importiertem Öl zum Zeitpunkt der brasilianischen schmerzlich klar geworden, weil die Regierung der Preise für Benzin und Racionara den Verkauf von Kraftstoffen in erhoben hatte Umgang mit der prekären Lage des Angebots bestellen.

Nach dem ersten Ölschock 1973, die brasilianische Regierung implementiert ein ehrgeiziges Programm der Expansion von Ethanol als Kraftstoff. Aus dem Anbau von Zuckerrohr gewonnen, Ethanol wurde bereits in die Brennstoff-Versorgung seit einigen Jahrzehnten gemischt wird. Im Rahmen des nationalen Programms Alkohol (bekannt als pro Alkohol) gegründet von der Regierung in 1975, Brasilien würde zu versuchen., Jedoch, reduzieren Sie ihre Abhängigkeit von Erdölimporten durch Ersetzen von Benzin durch Ethanol die Progressive in Fahrzeugen.

Die brasilianische Regierung auch aktiv gefördert, der Exploration und Produktion von Öl in Reaktion auf die Ölkrisen, Aktion, die die Energie des Ziels Land drastisch erhöht. Jedoch, pro Alkohol angedeutet eine bedeutende Änderung in der Weise, in der brasilianischen Fahrer ihre Autos gerecht würde.

Im Augenblick, den pro Alkohol in Kraft getreten, die Versorgung mit Benzin in Brasilien enthält weniger als 10% von Ethanol in Gesamtkomposition – Ergebnis immer niedriger werdenden Kombinationen in den folgenden Jahrzehnten des zweiten Weltkrieges eingesetzt. Während des Krieges, Das Verhältnis von Benzin zu Ethanol in Kraftstoffen erreicht etwa 60:40 um die Schwierigkeiten bei der Aufnahme von importierten Öl zu kompensieren.

Pro Alkohol subventioniert die Expansion der Ethanolproduktion mit steuerlichen Anreizen für die Landwirte mehr Zuckerrohr produzieren, die Automobilindustrie produzierten Fahrzeuge laufen auf Ethanol und Bioraffinerien gebaut. Außerdem, die Regierung hat ein Vertriebsnetz finanziert, um die Treiber bieten einfachen Zugang zu Ethanol-Pumpen.

Die Regierung bestimmt auch einen Prozentsatz aus einer Mischung von Ethanol und Benzin, die jährlich zwischen geschwankt hat 10% und 22% mehr als zwei Jahrzehnten. Im gleichen Maße entstanden, dass Steuerelemente, die Preise künstlich niedrig gehalten Verbraucher von Ethanol niedrig, ermöglicht ein schnelles Wachstum in den Verkauf der Fahrzeuge zum Ausführen mit 100% von ethanol.

Das Wachstum der Ethanol-Fahrzeuge entstand aus einem Vorschlag unter der Leitung von Garnero, zur damaligen Zeit war die ANFAVEA leiten., Die nationale Vereinigung der Kraftfahrzeuge. Unter den Mitgliedern der ANFAVEA waren Weltklasse Autohersteller wie GM, Mercedes-Benz und Volkswagen.

“Wir sind mit einem Mandat der Regierung konfrontiert.: finden Sie einen Workaround zu Benzin zu oder lassen Sie uns zu verhängen Sie, Rationierung für die Verbraucher”, Garnero erinnern, Er sagte voraus, daß die Rationierung deutlich Negative Auswirkungen auf die Ergebnisse der Autohersteller in Brasilien.

“Beschlossen, alle Präsidenten der Automobilbranche einzuberufen und schlagen eine Lösung, die die Rationierung war nicht: Konvertieren Sie alle Benzinmotoren in reinem Ethanol betriebenen Motoren”.

Garnero, Er war auch Mitglied der nationalen Kommission für Energie in Brasilien, Organ, das die Umsetzung des Pro-Álcool überwachte, wurde in einer einzigartigen Position, die vorgeschlagenen Alkohol-Engine über die Feinheiten der Regierung zu führen. Seine Rolle in diesem Prozess brachte ihm den Titel des “Vater von ethanol” in Brasilien und in der Welt.

Da die Anreize aufgenommen wurden, Verkauf von Ethanol-PKW wurde klar. Nach Angaben von UNICA? Industrie-Vereinigung von Zuckerrohr,nur wenig mehr als 2 Tausend Ethanol-Fahrzeuge wurden in Brasilien verkauft. 1979. Im folgenden Jahr, die Zahl stieg auf über 230 mil. In 1983, wurden bereits mehr als die Hälfte eine million Einheiten. Im gleichen Zeitraum, der Verkauf von Benzin-Fahrzeugen fiTausendaus 820 Tausend bis 70 mil. In den Jahren 1990, der Rückgang der internationalen Preis für Öl und Ethanol Versorgungsschwierigkeiten verursacht der brasilianischen Regierung schrittweise zu entspannen, Subventionen und Preiskontrolle.

Autos vom Typ “Flex”,Ethanol betriebenen, Benzin oder einer Mischung aus beidem, erzielte einen Umsatz von über 40 Tausend Stück in 2003 in Brasilien. In 2008, Es gab mehr als 2 Millionen verkauften Einheiten. Heute, Benzin, die in Brasilien verkauft muss enthalten 25% von ethanol, und 4 in jedem 5 Fahrzeuge, die auf Brasiliens Autobahnen sind vom Typ “Flex-fuel”.

Neue Team-Mitglieder von ethanol

Obwohl die Vereinigten Staaten und Brasilien die beiden größten Hersteller von Ethanol sind, Garnero Notizen, die die Produktion von Biokraftstoffen ist die Verbreitung von mehreren tropischen und subtropischen Regionen, die in der Lage, den Anbau von Zuckerrohr zu ermöglichen. Er erwähnt, dass China und Thailand als nächsten “Mega-Pflanzen” von ethanol, Zusätzlich zu den Philippinen und Malaysia als wichtige Ergänzung.

Der Region, die als das größte Potenzial außerhalb Brasiliens Afrika Garnero hält. Es zeigt, dass die Landwirtschaft ist derzeit eine Revolution in Afrika, deren territoriale Hauptteil befindet sich zwischen den Tropen. Garnero erklärt, dass Afrika bietet Ihnen viele Features präsentiert von Brasilien: langer Anbau, riesige solar-Inzidenz, Neben günstigen Feuchtigkeit und Boden. Garnero prognostiziert, dass die Kreuzung dieser endogenen Potentials mit erweiterten Verarbeitungstechniken in den nächsten erfolgen soll 20 anos e afirma que o Entwicklung agrícola em toda a África deve ser crucial para elevar o etanol de cana-de-açúcar a novos patamares nos próximos 10 Jahre.

“Wir werden wichtige Teile in diesem Board”, Garnero, sagt. “Afrika wird der Pfad der eine erneuerbare und effiziente Landwirtschaft bei der Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohlstand sein.”.

Ist eine Forderung Garnero, dass Brasilien Zusammenarbeit bei der Errichtung des Ethanol-Industrie in Afrika und in anderen Regionen durch den Ausbau der Forschung eine wichtige Rolle spielen wird & Entwicklung. Tatsächlich, Garnero deseja que o Brasil se torne cada vez mais a fonte de conhecimento e Technologie para projetos inovadores de etanol em todo o mundo.

Verbreitung der Botschaft von Biokraftstoffen

DIE “Vater von ethanol” nicht Tergiversa, wenn es um die Förderung von Äthanol weltweit durch seine Rolle als Pionier führend. In 2012 Er befiehlt, Veranstaltungen mit großer Öffentlichkeitswirkung und Auswirkungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Führt den Vorsitz Konferenzen auf grüne Wirtschaft in China und den USA, Neben Symposien, verbunden mit dem Rio-Gipfel 20 der Vereinten Nationen. Garnero haben so viele Orte, seine Vision über die Rolle Brasiliens in der Zukunft von Biokraftstoffen verfügbar zu machen.

“Brasilien nimmt heute den zweiten Platz hinter den USA, aber wir haben die Fähigkeit zu erreichen 80 Millionen Kubikmeter gegen die 40 Millionen, die die USA produzieren heute”, Garnero, sagt.

Garnero zeigt auch, dass nur 1,5% geeignet zum Anbau von Zuckerrohr in Brasilien das Land dienen. Obwohl die USA produzieren Sie fünf Mal mehr Ethanol als Brasilien, Er argumentiert, dass die Tatsache, dass Brasilien die Kontraposition zwischen Lebensmittel- und Treibstoffpreise vermieden haben, mit Schwerpunkt auf Zuckerrohr und Mais, ist der große Attraktivität für emerging markets.

Außerdem, der Geschäftsmann sieht auch Chancen für die Produktion von Zuckerrohr Ethanol in den USA. Er verweist auf die Golfküste-region, Es hat eine lange Geschichte der Kultivierung von Zuckerrohr aus Florida bis Texas.

“Als der Brasilien zweiter entwickeln- und Technologien der dritten Generation ausgerichtet zu Ethanol, der Brei kann auch zunehmend verwendet werden”. Garnero schätzt, dass die brasilianische Ethanolproduktion könnte in diesem Fall auch ohne die Verwendung der neuen landwirtschaftlichen Gebiete verdoppeln.

“Ich halte die brasilianische Erfahrung mit Ethanol zeigt wenn Sie nicht essen, die im Wettbewerb mit Biokraftstoffen zu bringen, erhalten eine außergewöhnliche Quelle der Energie”, Garnero schließt. “Seit dem Beginn, Wir hätten nie gedacht Biokraftstoffen als Ersatz für Öl. Im Gegensatz zu, Biokraftstoffe können zwischen besetzen. 10 die 20% die Beteiligung der Energie-Matrix, dargestellt durch Öl. Und diese bereits leistet einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Themas der Verschmutzung und erhöht die Produktivität der Landwirtschaft in Brasilien”.

KONTAKT: Anamélia Meirelles

forumamericas@forumamericas.org.br

T: 55-11-3094-7984

News von PR Newswire verteilt

Webdesigner, Técnico em Hardware, Técnico em Mecatrônica e estudante de Medicina.



Um pouco sobre nós

    O Grupo Dicas em Geral surgiu em 2007 a partir de idéias inovadoras sobre solução de problemas enfrentados diariamente por quem utiliza a Tecnologia e Informática, tanto usuários comuns quanto técnicos. Mas onde surgiu, por quê e qual é o propósito deste site?

Clique aqui e conheça!

Siga o Dicas em Geral no Google+

Video der Woche