Sprache:

ECAD-Aktion gegen Blogs bedroht Recht auf freie Meinungsäußerung

10 März 2012 | In News | 272 visualizações | Von

Hier klicken und teilen: 


ecadGoogle neutralisiert, heute, die Ecad-Aktion (Zentralbüro der Sammlung und Verteilung) Sie entschieden sich für Lizenzgebühren der Blogger zu sammeln, die YouTube-Videos zu beginnen. Laut Google, die Ecad-Aktion ist illegal und freie Meinungsäußerung bedroht.

Im Beitrag von Marcel Leonardi unterzeichnet, Leiter Politik und Beziehungen zwischen der Regierung von Google Brasilien, die Internet-Riese sagt "finden Sie unter mit Überraschung und Besorgnis der die aktuelle Bewegung von Ecad”. Leonardi stellt fest, dass bei der Anerkennung der Rolle der Ecad in der Auflistung des Urheberrechts, Gibt es eine Vereinbarung zwischen Ihnen. Die Vereinbarung stellt sicher, dass die Ecad Zahlungen von den Nutzern von YouTube erheben kann nicht, die illegale Aktion machen würde.

Am Mittwoch (7), die Zeitung O Globo berichtet, dass der Caligrafitti-Blog eine Sammlung von Ecad-Wert erhalten 352,59 monatliche aktuelle. Die Caligraffiti ist ein Blog über design, Kunst, Technologie e cultura com média de 1500 Hits pro Tag. Der Blog generiert keine Einnahmen.

Leonardi sorgt dafür, dass die Ecad für YouTube-Videos in Websites Dritter eingebettet aufladen kann. Deshalb, weil, in der Praxis, esses sites não hospedam nem transmitem o Inhalt quando “embarcam” um vídeo do YouTube em seu site. Bald, "Betten Sie ein" YouTube Videos nicht als "Relay" behandelt werden können.

“Behandeln Sie Verfügbarkeit zu oder verweisen Sie die online-Inhalte zu, wie eine öffentliche Aufführung eine falsche Interpretation des brasilianischen Copyright Law ist”, schrieb Leonardi. Außerdem, die Google-Exekutive macht geltend, dass diese Interpretation "Kreativität hemmen können, limitar a Innovation e ameaçar a liberdade de expressão na internet”.

In Notiz, Leonardi macht Hoffnung auf Google deutlich, Ecad zu, dies ändern durchzuführen, und entfernen Sie alle Ansprüche gegen Web-Surfer, die YouTube-Videos auf ihren Websites oder Blogs zu beginnen. “Damit, Wir können weiterhin das Ökosystem mit den Hunderten von Produzenten von online-Inhalten füttern”, erklärt.

Leonardi diz ainda que o Google continuará oferecendo aos autores de conteúdo do YouTube a opção de escolher eles se querem que seus vídeos possam ser inseridos em outros Websites, da mesma forma como podem selecionar se o vídeo vai ficar disponível para dispositivos portáteis ou telas maiores.

Mit Informationen aus Info. com.br April.

Webdesigner, Técnico em Hardware, Técnico em Mecatrônica e estudante de Medicina.



Um pouco sobre nós

    O Grupo Dicas em Geral surgiu em 2007 a partir de idéias inovadoras sobre solução de problemas enfrentados diariamente por quem utiliza a Tecnologia e Informática, tanto usuários comuns quanto técnicos. Mas onde surgiu, por quê e qual é o propósito deste site?

Clique aqui e conheça!

Siga o Dicas em Geral no Google+

Video der Woche